1. Kreisliga: wD-Jugend – SC Sandhausen 13:8 (7:7)

(TSV) Arbeitssieg gegen den Tabellenletzten SC Sandhausen - nach unserer deprimierenden Heimspielniederlage gegen den TV Eschelbronn, hieß es nun unsere Mädels neu zu motivieren. Im Training waren sie sehr fleißig und jetzt muss das Erlernte nur noch im Spiel umgesetzt werden. Sie begannen gleich mit einem schönen Zusammenspiel und erzielten ihr erstes Tor nach nur 13 Sekunden. Auch die Abwehr stand hinten kompakt und spielte den Ball schnell nach vorne. Leider konnten die gut herausgespielten Torchancen nicht immer verwertet werden. Auch technische Fehler schlichen sich langsam in das Meckesheimer Spiel ein und das nutzte der Gegner aus und konnte dadurch immer wieder ausgleichen. Gut, dass das gute Zusammenspiel in unserem Angriff klappte und so konnte unsere Christin schöne Tore erzielen. Zur Halbzeit stand es 7:7. Gleich nach der Halbzeit erzielte unsere Kreisläuferin Vicky nach einen schönen Pass von Rieke die 8:7 Führung. Die kompakte Abwehrleistung und eine gut aufgelegt Joyce im Tor verhinderten, dass die Gästemädels 11 Minuten kein Tor erzielen konnten. Im Angriff fehlte ein wenig die Laufbereitschaft, aber trotz allem konnten schöne Tor erzielt werden. Man erkannte ihren Kampfgeist wieder, den man in den letzten Spielen etwas vermisste. Sogar in den letzten Sekunden des Spiels (das Spiel war bereits entschieden) war die Konzentration noch voll da und ein schönes Zusammenspiel zwischen Lana, Marijana und Leonie wurde zu einem schönen Treffer von Leonie verwandelt. Dies war Leonies erstes Tor in der D-Jugend. Verdient gewannen wir das Spiel mit 13:8 und konnten wieder Selbstbewusstsein tanken. Macht weiter so…und wir sind stolz so tolle Mädels zu trainieren. Dies gilt auch unseren E-Jugendmädels, die uns wieder unterstützt haben. Vielen Dank!

Es spielten: Joyce Gross (Tor), Rieke Vogt (4), Lana Kernbach, Viktoria Böhm (1), Aleyna Nash (1), Leonie Kühni (1), Christin Beisel (6), Helena Tomaj, Mona Maurer, Nola Stadter, Marijana Dodig, Nela Stadter.